· 

Pulled Pork


Ich habe trotz extremen Minusgraden (Nachts -13°) ein Pulled Pork zubereitet. Es hat erstaunlich gut geklappt.

 

Ich habe 2 Stücke mit jeweils ca. 2,2 kg Schweinenacken vom Metzger eingekauft und über Nacht mit dem Magic Dust von "Ankerkraut" gerubt. Die Gewürzmischung verlinke ich euch unten noch einmal falls ihr die auch kaufen möchtet.

 

Mit dem Rub  wird das Fleisch großzügig bedeckt so dass man vom Fleisch selber nichts mehr sieht.

 

Eckdaten

 

  • Smoker auf 107°
  • Kirschholz Pellets
  • 15-20 Stunden Garzeit
  • 90° Kerntemperatur

 

 

 

 

 

 

Unser Fleisch sollte dann in etwa so aussehen:


 

 

 

Den Pelletsmoker habe ich auf 107° Celsius eingestellt. Zusätzlich habe ich einen kleinen Eisentopf mit etwas Wasser nebendran gestellt. Dadurch wird an die Luft was mehr Feuchtigkeit abgegeben und das Fleisch wird nacher noch saftiger.


 

 

 

 

 

 

Nach ca. 6 Stunden:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach ca. 14 Stunden:


 

 

 

 

Wichtig ist, dass ihr in jedes Stück Fleisch eine separate Sonde steckt. Es kann durchaus sein, dass eins schneller fertig ist als das andere. Hier war das erste Stück nach ca. 16 Stunden auf 90° Kerntemparatur. Das Zweite Stück hat 18.5 Stunden gebraucht.

Anschließend sollte das Fleisch noch ca. 30 Minuten ruhen. Dazu könnt ihr es in Alufolie oder Butcherpaper einwickeln und bei 50° im Backofen liegen lassen.

Durch das "Ruhen" verteilt sich der Saft wieder im Fleisch und es wird allgemein etwas saftiger.

 

Viel Spaß beim nachmachen und haut rein!



Zutaten


  • 2 Schweinenacken mit je 2kg
  • Magic Dust
  • ca. 6kg Korschholz Pellets

Kommentar schreiben

Kommentare: 0